Die fehlenden Unternehmer in Europa: EO bildet und formt die Menschen zum positiven Unternehmertum!

Wieviele der rund 26 Millionen Arbeitslosen in Europa taugen zum Unternehmer und zur Unternehmerin? Unternehmer nehmen das Heft selber in die Hand, sie gestalten die Zukunft. Unternehmer schaffen Arbeitsplätze. Das wird sich die OECD und die ihr angeschlossenen Regierungen immer wie mehr bewusst. Empfehlungen, was in den Ländern zu tun ist.

Das Buch und eBook “Die fehlenden Unternehmer: Politiken für ein integrationsförderndes Unternehmertum in Europa”  berachtet die Problematik im Detail. Junge Leute träumen heute viel mehr von Unternehmertum, nur wagen sich viele nicht, den ersten Schritt zu tun. EO – von Unternehmern für Unternehmer – unterstützt die Jungen Leute mit zwei Programmen, wovon eines sich in der Schweiz grosser Beliebtheit erfreut: EO-Accelerator. Die Jungen sind aber nicht die einzigen, welche man verstärkt zum Unternehmertum motivieren sollte: Frauen wagen z.B. den Schritt in die Selbstständigkeit nur halb so oft wie Männer. Ältere, erfahrene Menschen sind ebenfalls eine Gesellschaftsgruppe, welche man vermehrt zur Unternehmensgründung animieren sollte.

Deswegen empfiehlt die OECD einen Strauss von Massnahmen, Unterstützungen, Erleichterungen und Handlungsfelder, um das Unternehmertum zu fördern und somit die Arbeitslosigkeit zu senken:

  1. Aufbau eines unternehmerfreundlichen Umfelds inklusive der Verwaltungsprozesse
  2. Verbesserungen der unternehmerischen Fähigkeiten inklusive Schulung etc
  3. Zugang zu Finanzierung
  4. Verbesserung der Umsetzung der Politik (Anpassungen an spez. Befürfnisse und Situationen)

EO_Accelerator_verticalDie Entrepreneurs Organisation Switzerland – Zurich begrüsst die Anstrengungen und empfiehlt seinen Mitgliedern, wie auch den Regierungsstellen in der Schweiz die Studie des erwähnten OECD Berichts. EO übernimmt ebenfalls Verantwortung in der Schweiz: Monatlich finden Lern-Workshops, Vorträge und Schulungen statt, nicht nur während der Gründungsphase. EO macht dies ohne Förderung durch die öffentlichen Hand, aber mit der direkten Förderung von gestandenen Unternehmern. Interessiert? Weitere Antworten gibt es auf dieser Homepage hier oder fragen Sie uns hier. Quick-Infolinks zur EO-Jungunternehmerunterstützung: Accelerator / GSEA.

 

Detailinformationen:

Die fehlenden Unternehmer – Politiken für ein integrationsförderndes Unternehmertum in Europa

Die Ausbildung von Unternehmern ist eine wichtige Voraussetzung für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum. Außerdem ist es ein Mittel um auf ökonomische Herausforderungen zu reagieren, Arbeitsstellen zu schaffen und soziale und finanzielle Ausgrenzung zu bekämpfen. Die Auswirkungen der globalen Krise erfordert eine stärkere Rolle des Unternehmertums um diesen Problemen entgegenzuwirken.

Die OECD-Publikation „Die fehlenden Unternehmer“ sammelt Informationen und Statistiken zu Unternehmeraktivitäten in Europa. Der Fokus liegt dabei auf denen, die dem größten Risiko der sozialen Ausgrenzung ausgesetzt sind: Jüngere, Ältere, Frauen, Ethnische Minderheiten, Migranten, Behinderte und Arbeitslose.

Direktzugang zur Online-Ausgabe:  www.oecd-ilibrary.org/industry-and-services/die-fehlenden-unternehmer_9789264188419-de

 

Tags: ,

No comments yet.

Leave a Comment

Remember to play nicely folks, nobody likes a troll.