EOZH100 – Die Arbeiten der Statutenrevision trägt erste Früchte

Die Statuten von EO Switzerland – Zürich sind noch aus der Gründerzeit. Sie bedürfen einer Überarbeitung, welche nun in Angriff genommen worden ist und werden an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 28. Juni 2016 zur Abstimmung gebracht. Erste Früchte der Arbeit sind aber bereits jetzt sichtbar. 

IMG_3235

Die Arbeitsgruppe Statutenrevision in Action: Mitglieder von drei Foren arbeiten aktiv mit.

 

Wahlprozedere, Informationspflichten und -Fristen als Schwerpunkt. Die Arbeitsgruppe hat die bestehenden Statuten unseres Vereins bereits kritisch gewürdigt. Mit kompetenter juristischer Unterstützung unseres Mitglieds Adrian S. konnten erste konkrete Verbesserungen im Bereich der Wahlen und im Bereich der Abwicklung der Mitgliederversammlung eingearbeitet werden. Wir sind erfreut darüber, dass in der Regel eine ordentliche Mitgliederversammlung pro Jahr ausreicht. Der Anlass sollte nicht als Learning-Event durchgeführt werden. Es findet also ein interner EO-Anlass statt, welcher nach wie vor in der zweiten Jahreshälfte erfolgen kann, wenn die nötigen Vorarbeiten fristgerecht erledigt werden. Einer der wichtigeren Punkte dabei ist, dass die Wahl des Vereinspräsidenten für das nächste Geschäftsjahr an der Versammlung erfolgen kann. Somit sollte konkret die Wahl für den Präsidenten für das Geschäftsjahr 2017/18 an der ordentlichen Mitgliederversammlung im Herbst 2016 zur Abstimmung gebracht werden.

Für die ausserordentliche Mitgliederversammlung 2016 entstehen uns keine Kosten! Die Versammlung findet im Raiffeisen Unternehmerzentrum in Baar statt. Weil die MV nicht im ursprünglichen Budget vorgesehen war, ist es dem Board ein Anliegen, den Event kostengünstig zu gestalten. Mit der gefundenen Lösung entstehen dem Verein keine Kosten, was uns sehr freut.  Ein grosses Danke geht an Christian W. und an die Raiffeisen Bank. Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!

No comments yet.

Leave a Comment

Remember to play nicely folks, nobody likes a troll.