Zürcher Steuervögte machen die Schweiz zur Startup Hölle – Wehrt Euch!

 

startup-steuerhoelle-schweiz

Petition gegen die Start-up Steuer des Kantons Zürich: Erste Abwanderungen unserer Mitglieder und  Startup-Entrepreneurs nach Berlin sind Fakt!

Liebe Member,

Ein Mitglied unseres Vereins sagte mir letzthin: “Weisst Du Palo, ich gründe nie, nie mehr ein Unternehmen in Zürich! Ich gehe lieber nach Berlin“. So etwas darf nicht sein! Startups sind der Kern unserer Schweizer Innovationskraft und unsere Kreativität und Innovationskraft ist unser wichtigstes Asset, welches wir im Lande haben!

Euer Mitwirken als Unternehmer der Start-up Szene Schweiz wird dringend benötigt:

Die Steuervögte des Kantons Zürich bringen mit einem neuen Steuergesetz Gründer und Angel-Investoren von Start-ups in finanzielle Not und treiben sie ins Ausland. Neu wird nämlich bei Bemessung der Vermögenssteuer (nach spätestens 5 Jahren) die Bewertung von Venture-Finanzierungsrunden als Grundlage herangezogen. Dies hat zur Folge, dass Gründer aber auch Angel-Investoren mit massiven Vermögenssteuer-Rechnungen konfrontiert sind, die jährlich 5-6-stellige Steuerbeträge ausmachen können. Gemäss Vorstellung des Regierungsrates sollte man mit einem fiktiven Vermögen reelle Steuerrechnungen bezahlen…

Da auch der von einer Arbeitsgruppe und dem Regierungsrat kürzlich ausgehandelte “Kompromiss” nichts taugt, sondern das Thema nur um ein paar Jahre verschiebt, müssen wir als Startup-Szene Schweiz versuchen, einen politischen Druck auf den Zürcher Regierungsrat aufzubauen, da dieser im Moment nicht nur auf seiner Meinung beharrt, sondern die neue Steuer auch mittels Steuerkonferenz in weitere Kantone exportieren will. Mehrere Politiker haben unserem Anliegen ihre Unterstützung zugesagt und so lanciert jetzt Kantonsrätin Judith Bellaiche von den Grünliberalen eine Bittschrift an Regierungsrat Stocker und trifft diesen dieser Tage zu einem Gespräch.

Mehr zum Thema auf http://www.venturelab.ch/startupsteuer und auch auf Roland Zellers Blog (https://rolandzeller.ch/2016/02/21/steueramt-vertreibt-startups-ins-ausland/).

Wir als Unternehmer sollten uns sofort zu Wort melden, um dieser katastrophalen Entwicklung entgegenzustemmen. Wir bitten Euch, die Petition gegen die Startup Steuer zu unterstützen und HEUTE NOCH eine Email mit folgenden Angaben an Roland Zeller, roli.zeller@gmail.com , zu senden:

PETITION GEGEN DIE NEUE STARTUP STEUER DES KANTONS ZÜRICH

  1. Vorname / Name
  2. Funktion (z.B. Gründer, Business-Angel, etc.)
  3. Organisation/Firma
  4. ev. Testimonial

Ich Danke Euch für Eure Hilfe und liebe Grüsse,

Palo Stacho, Präsident EO Switzerland – Zurich

Tags:

No comments yet.

Leave a Comment

Remember to play nicely folks, nobody likes a troll.