Interview mit Mitglied, Heiko Brosy

Interview mit Mitglied, Heiko Brosy

1.- Wer bist Du, was begeistert Dich?

Es gibt so viele Dinge, die ich am Leben wunderschön finde und welche mich sehr begeistern können. Aktuell sind dies sicher insbesondere das Lächeln und die ständigen kleinen Veränderungen unserer Tochter, welche im Sommer 2016 geboren wurde. Daneben habe ich festgestellt, dass Nähe zur Natur (oder den Naturgewalten :-)) wahre Begeisterung in mir auslösen kann: dies war über viele Jahre beim Segeln auf dem Meer der Fall; in jüngerer Zeit ist es auch das Wandern in den Bergen.

2.- Was hat Dich bewegt, ein Entrepreneur zu werden/Deine Firma zu starten?

Da hat der Zufall eine grosse Rolle gespielt. Ich hatte damals bereits einen spannenden, interessanten Weg in einem Beratungskonzern zurückgelegt als der Konzern ein wenig in Turbulenzen geriet. Die Einheit mit rund 500 Mitarbeitenden, in deren Geschäftsführung ich war, boomte jedoch weiterhin und war konstant auf einem Erfolgsweg. Somit war es am Ende der Wunsch, den “eigenen Weg” weitergehen zu können, den eigenen Stil, die eigenen Werte leben zu können, was zur Gründung des Unternehmens führte – gemeinsam mit einigen Kollegen.

3.- Auf was spezialisiert sich Deine Firma in einem Satz?

Nach 11 erfolgreichen Jahren haben wir soeben die Weichen für die nächste(n) Dekade(n) gestellt und das Unternehmen an neue Eigentümer verkauft. 2017 mache ich eine “Baby-Pause”.

4.- Was hat Dich zum EO Beitritt motiviert?

Der Austausch von Impulsen und Anregungen mit Menschen in vergleichbaren Situationen – und das in recht strukurierter und methodischer Form wie in den Foren. Das hat mich überzeugt.
Ich bin ferner dankbar um den Kontakt zu Menschen aus ganz unterschiedlichen Branchen, da der berufliche Alltag i.d.R. doch viel “schmalbandiger” ist.

5.- Was würdest Du einem startenden Entrepreneur raten?

Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht (und erfolgreiche Unternehmensentwicklungen beobachtet / begleitet), wenn so schnell wie möglich und so intensiv wie möglich der Kontakt zu (potentiellen) Kunden gesucht wird. Häufig konnte ich beobachten, dass zwischen erster Idee bzgl. Produkt / Leistung und dem, was dann wirklich den betriebswirtschaftlichen Erfolg brachte, ein Unterschied bestand. Kann man diese Lern- bzw. Anpassungsphase dank Nähe zum Markt kurz halten, erspart es dem Unternehmen hohe Kosten. Oder es sichert gar das Überleben des Unternehmens in den ersten 1-3 sehr kritischen Jahren.

brosy_heiko

EO Member, Heiko Brosy

Tags:

No comments yet.

Leave a Comment

Remember to play nicely folks, nobody likes a troll.